Einzel-Halbfinals & Doppel-Finals

Veröffentlicht in: Nicht kategorisiert | 0

Vier klare Zweisatzsiege gab es in den Viertelfinalspielen der Juniorinnen beim ITF-Jugendweltranglistenturnier in TC Bruchköbel. Julia Middendorf vom TV Visbeck zeigte gegen die Russin Yaroslava Bartashevich starkes, druckvolles und konzentriertes Spiel und setzte sich mit 6:1, 6:1 deutlich durch. Überzeugend war auch der klare Erfolg der 16-jährigen Noma Noha Akugue aus Hamburg (Club an der Alster), die Sarah Müller (TuS Neunkirchen) mit 6:1, 6:2 bezwang, auch wenn sie nach ihrem Match etwas haderte. „Ich bin heute nicht so zufrieden mit meinen Spiel.“ Als Begründung nannte Noha Akugue ihre gute Freundschaft mit der unterlegenen Sarah Müller. „Wir kennen uns einfach zu gut, da ist es immer etwas schwerer, gegeneinander zu spielen.“ Auf ihre Siegchancen in Bruchköbel angesprochen antwortet Noha Akugue vorsichtig. „Ich schaue weiter von Spiel zu Spiel. Middendorf und Noha Akubue könnten sich im Finale gegenüberstehen. Dazu müssten sie sich heute im Halbfinale gegen die Schweizerin Celine Naef (Middendorf) und gegen Joelle Steur (Tennispark Versmold) (Noha Akubue) durchsetzen.

Bei den Junioren sind am Donnerstag die beiden Topgesetzten Spieler ausgeschieden. Im bisher dramatischsten Spiel der Turnierwoche unterlag der topgesetzte Belgier Raphael Collignon dem Franzosen Sean Cuenin (Setzliste 8) mit 2:6, 6:3, 6:7. Und der an Nummer zwei gesetzte US-Amerikaner Dali Blanch musste sich dem Belgier Pierre Yves Bailly mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Bailly trifft im heutigen Halbfinale auf den letzten deutschen Akteur im Juniorenfeld. Max Rehberg, der für den TC Aschheim spielt, kam zu einem leichten Zweisatzerfolg im deutschen Duell gegen Georg Eduard Israelan (Phönix Lübeck). Vierter Spieler im Halbfinale ist Martin Katz aus Belgien.

Julia Middendorf steht nicht nur im Halbfinale sondern bestreitet zusammen mit ihrer Partnerin Mia Mack vom TK Bietigheim das Finale bei den Juniorinnen. In der Vorschlussrunde kamen sie zu einem kampflosen Sieg, da Kontrahentin Alina Granwehr aus der Schweiz wegen Verletzung absagte. Sie treffen auf Tea Lukic/Jolle Steur (TC GW Gifhorn/Tennispark Versmold). Bei den Junioren treten heute Martin Katz und William Nolan (Belgien/Großbritannien) sowie Taym Al Azmeh von der Alexander Waske Tennis-University, der zusammen mit dem Japaner Geni Inoue spielt, im Finale gegeneinander an.

Spielplan Freitag:

11 Uhr: Halbfinale Juniorinnen
13 Uhr: Halbfinale Junioren
14:30 Uhr: Finale Juniorinnen-Doppel
16:30 Uhr: Finale Junioren Doppel

Rolf-Joachim Rebell, Hanauer Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.