HEAD Cup Bruchköbel 2020 wird stattfinden – Starke Meldefelder werden von Mädchen Nr. 9 der Welt angeführt

Veröffentlicht in: Nicht kategorisiert | 0

2020 wird ein ITF Jugendweltranglistenturnier der aktuell höchsten Kategorie beim TC Bruchköbel stattfinden. Somit haben sich so hoch positionierte Spieler/innen wie noch nie zuvor in der Turniergeschichte des TC Bruchköbel angemeldet; angeführt von der Polin Weronika Baszak, Nr. 9 der ITF Jugendweltrangliste.

Bei den Jungen startet das Hauptfeld mit der Nr. 20, Martin Breysach aus Frankreich, endet aber aktuell bereits mit der Nr. 125, während bei den Mädchen immerhin noch die Nr. 188, die deutsche Laura Isabel Pütz ins Hauptfeld kommt.

Covid-19 dominiert das diesjährige Turnier. Die Turniervorbereitungen 2020 sind extrem aufwändig, wie auch die personalintensive Turnierdurchführung sein wird. Die von ITF Juniors ausgearbeiteten umfangreiche Hygienemaßnahmen werden im Einklang mit deutschem Recht, ergänzt um mögliche erweiterte lokale Maßnahmen, umgesetzt.

Das Turnier mit der aktuell maximal genehmigten Feldgröße von je 32 Spieler/innen in Qualifikation und Hauptfeld wird ausschließlich auf der Anlage des TC Bruchköbel durchgeführt, sofern der Main-Kinzig-Kreis hierzu eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Ausweichspielorte außerhalb des Kreises sind schon im Visier – eine kurzfristige Genehmigung von ITF Juniors hierzu wird erwartet.

Helfer/innen werden noch gesucht. Die Spieler/innen, aber auch Betreuer und mögliche Gäste werden sich auch Einschränkungen hingeben müssen. Neuerungen im Turnierablauf werden stattfinden. Die normalerweise ungezwungene Atmosphäre mit engem Austausch zwischen den Akteuren wird heuer durch einen Mindestabstand von 1,5 m sowie einer Maskenpflicht innerhalb des Gebäudes und bei Unterschreitung des Mindestabstandes geprägt sein.

Zu den Maßnahmen i. R. der Covid-19-Pandemie gehören z. B. die Temperaturmessung von jedem, bevor die Tennisanlage des TC Bruchköbel betreten werden darf. Bei erhöhter Körpertemperatur oder Weigerung zur Messung wird der Zutritt zur Anlage verwehrt. Eine Registrierung am Eingang der Platzanlage ist Pflicht. Auf der Anlage wird ein Einwege-Gehsystem eingeführt. Eine Begrenzung der Personenzahl auf der Anlage könnte auch als Auflage kommen. Beschlossen wurde von den Verantwortlichen, dass die Umkleiden und Duschen bleiben während dem Turnier geschlossen bleiben.

Turnierdirektor Martin Fetzer zeigt sich zuversichtlich, dass unter Mitwirkung und Verständnis aller Akteure und Betroffener ein erfolgreicher Start in Deutschland in den erst am 31.08.2020 wieder freigegebene ITF-World Tennis Junior Turnierrahmen möglich sein wird, damit die nachfolgend geplanten Turniere auch durchgeführt werden können.

Infos auch unter: https://itf-bruchkoebel.com/de/willkommen/ und https://www.instagram.com/itf.bruchkoebel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.